Auch für mich?

Du hast Lust, dich für hack your school anzumelden, weißt aber nicht, ob du dort richtig bist? Du fragst dich, was muss ich können und was muss ich mitbringen?

 

 


diversity_symbol_code

 

Hacken = Coden?

Auf hack your school geht es nicht nur um Coden und Programmieren. Auch wenn sich Hackathons oft mit Software und deren Programmierung beschäftigen, geht es uns um mehr als das: Wir wollen konzeptionell arbeiten, kreative Ideen sammeln und gemeinsam diskutieren, wie man Lernen in der Schule auch unabhängig von Software zeitgemäßer machen kann. Das bedeutet konkret: Egal ob du programmieren kannst oder nicht: Wir freuen uns über deine inhaltlichen Beiträge und deine Meinung.


diversity_symbol_male

 

Hacken = Jungs?

Das Klischee, dass hacken und digitale Themen immer mit Jungs zu haben hält sich hartnäckig. Wir sind uns sicher, dass sich das ändern muss! Wir freuen uns deshalb besonders über Anmeldungen von Mädchen, die sich für Technik, soziale Medien oder andere Arten zu Lernen interessieren.


diversity_symbol_nerd

 

Hacken = Nerds?

Nicht alle Leute, die irgendwas „hacken“ sind Nerds: Zur Entwicklung von digitalen Projekten und Produkten gehört mehr als mit Pizza und Cola im Keller vor dem PC zu sitzen. Wir sind uns sicher, dass die Zukunft – die zweifelsfrei immer digitaler werden wird – nur gelingen wird, wenn alle Menschen – ob Nerd oder nicht – zusammenarbeiten und gemeinsam Ideen entwickeln.


diversity_symbol_illegal

 

Hacken = illegal?

Du denkst, dass hacken illegal ist? Bei hack your school geht es nicht darum, das System deiner Schule zu knacken oder sich in den Account deiner Lehrkräfte zu hacken. Wenn wir den Begriff „hacken“ verwenden, meinen wir damit die kreative Lösung von Problemen. Diese Lösungen können dabei auch ungewöhnlich zustande kommen. Du kannst dir sicher sein, dass bei hack your school nichts illegales passieren wird und wir uns immer im grünen Bereich befinden.


 

Alle Zweifel beseitigt?

jetzt anmelden